Sonnenschein

Sie ging so vor sich hin.

Ohne jegliche Begleitung.

Niemand bemerkte sie.

Niemand würde sich später an sie erinnern.

Ein Gefühl von Freiheit zog sich um ihr Herz.

Niemand zwang sie, sich anders, anständiger, normaler, zu benehmen.

Sonnenstrahlen erhellten ihr Gesicht.

Citronenduft lag in der Luft.

Hellblau, ohne Wolken weit und breit, war der Himmel.

Erdbeeren blühten im saftgrünen Gras.

Ihre Hände zeichneten die Bewegungen eines Schmetterlings nach.

Nie zuvor war sie so frei wie jetzt gewesen.

Advertisements
This entry was posted in Inside and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s