atemlos

CIMG6948

“Atemlos durch die Nacht. Bis ein neuer Tag erwacht. Atemlos. Spür’ was Liebe mit uns macht.” Ich spüre, wie ich kotzen muss. Obwohl ich stocknüchtern bin. Dieses Lied. Diese blonde Versuchung bringt mir die Galle hoch. Nicht der Text. Es gibt englische Texte, die sind mehr Seifenoper als dieses harmlose Durch-die-Nacht-Tanzen. Es ist die Wiederholung. Immer perfekt. Wie ein Aufziehmensch’lein.Es geht nicht mehr. Lasst’ uns einen Tag lang nur scheitern. Wirklich tanzen. atemlos. spüren. uns. Gleich morgen fange ich damit an. Wenn wir wieder proben. Im Theater. Für das perfekte Spiel. Dann tanze ich nach rechts, anstatt nach links. Bringe Durcheinander. Lasse stolpern. Ihr Fluchen wird meine Nahrung sein. Und wer weiß, vielleicht ist es länger als ein Tag. Vielleicht ist es nicht allein. Vielleicht. Vielleicht. Aber nun muss der Müll rein. Ungehorsam steht erst morgen auf der Tagesordnung.

Advertisements
This entry was posted in A night - somewhere, some time and tagged . Bookmark the permalink.