handzahm

cimg3435

Am Ende waren es Schwäne, die mich dazu gebracht haben, alles zu erzählen. Es ein Samstagabend gewesen und wir beide in der Alten Feuerwache, ein Konzert. Wir kannten uns noch nicht so gut, und du wolltest es wahrscheinlich auch nicht, nicht in diesem Moment, aber durch die Enge des Raums kamst du mir immer näher. Ich hielt es nicht mehr aus und rannte davon. Weg. Wie immer. Ich stand auf der Brücke über den Neckar, blickte hinunter auf den dunklen Fluss, als du mich wieder gefunden hast. Es war kalt, keine Handschuhe oder eine Mütze zum Schutz vor der Kälte. Ich glaube nicht, dass ich geweint habe. Nur gestarrt habe ich, nach unten. Im Schutz des Brückenpfeilers waren Schwäne, so viele hatte ich hier noch nie gesehen. Vielleicht hast du in diesem Moment etwas gesagt. Ich fing an zu sprechen. Wurde wieder zu dem Kind, das ich immer noch bin. Das Berührungen auf der Haut spürt, die es nicht spüren will, nicht einordnen kann.

Heute stehen wir vor Gericht. Wenn ich den Kopf heben würde, sähe ich dich – links, ihn – rechts. Meine Mutter – irgendwo.

Wir haben seitdem nicht gesprochen. Sie hat mir nur einen Brief weitergeleitet. Damit ich die Rechnung zu unserem gemeinsamen Handy zahle.

Geld war ihr schon immer wichtig.

Advertisements
This entry was posted in Outside and tagged , , , . Bookmark the permalink.